Skiclub Schliersee

Ausgerechnet zum Alpentriathlon legte das gute Wetter im Juli eine Pause ein. Morgens, beim Check in,  war eine Rad- und Regenschirmkolonie Richtung Vitalwelt unterwegs.Die positive Nachricht, es durfte mit Neo geschwommen werden. Für den SC gingen zehn Leute und zwei Staffeln an den Start. Es gab zum Glück kaum Wind so war die Schwimmerei kein Problem, abgesehen von einem Entenpärchen das hartnäckig im Startbereich seine Kreise zog .

Eine Baustelle am Wörnsmühler Berg und die Nässe veranlasste viele Sportler den anspruchsvollen Radkurs etwas verhaltener zu absolvieren. Der Regen beruhigte sich etwas und wurde zu einem dahin nieseln, somit war die Sicht dann doch besser als anfangs befürchtet. Mit einer kleiner Wendeschleife Richtung Neuhaus wurden die fehlenden Meter durch die Verlegung der Wechselzone 2 am Spitzing, ausgeglichen. War man im vergangenen Jahr noch in der Ortsmitte, endete dieses Jahr das radeln bereits wieder am Parkplatz am See gegenüber der Taubensteinbahn, wo sich jetzt auch das Ziel befindet.

Am Ende des Tages standen für den Skiclub  in den Ak´s ein 1.Platz Ian P. Howard 2.57.03 AK 55, ein 2. Platz Martina Pomper 2.51.43 Ak 40, zwei 3. Plätze für Evi Kieninger Ak 30 und Gabi Scherer AK 50 in der Wertung.

Schnellster innerhalb des SC war dennoch Martin Leitner der als 65. Gesamt 9.Pl AK 40 in 2.41.13 ins Ziel kam, Markus Veitenhansl 2.45.03 und Wolfgang Göttfried 2.56.27, folgten dahinter.  Beide hatten erst zwei Wochen vorher die Ironman Distanz in Roth gefinisht und dürften noch etwas schwere Beine gehabt haben. Stefan Führer in 3.35.42, Stefan Sahlmann 2.58,12 und Wolfgang Dettmann 3.26.55 hießen die restlichen Finisher für den SC.

Ein paar Randbemerkungen:

Martina wurde gesamt 8. im Damenfeld, mit der drittbesten Radzeit .

Gratulation an Evi Kieninger für den 2.Platz in der Landkreismeisterschaft, mit einem 19.Platz  beim Tegernsee Triathlon legte sie den Grundstein dafür.

Auch Ian P. Howard , seines Zeichens britischer Triathlon Präsident, ITU Chairman und SC Mitglied läßt es sich nicht nehmen für den Verein zu starten. 

Ebenso Vanessa Hinz,  als Schwimmerin der Biathlon Staffel, beim heimischen Event voll im geschehen.

Sehr gut schlug sich auch die Jugend des SC mit Niklas Geipel als Schwimmer 26.33.9, Elias Zellinger auf dem Rad 1.30.45 und Anian v. Mengershausen als Läufer in 43.26. Mit 2.42.24 Gesamtzeit  beendeten sie den Wettkampf mit einen 6.Platz in der Herrenwertung als vermutlich jüngste Staffel dieser Klasse.  Die zweite  Staffel, Bahn 3, bestehend aus Sophia Broukaert-Dürr als Schwimmerin, Regine Kau auf dem Radl und  Ralf Hertlein finishte schließlich als 17. der Mixed Wertung in 3.21.32.

Die Jugend läßt aufhorchen und  für die Zukunft hoffen, das sich in den Schwimmgruppen der Baumbachs noch manches Talent verbirgt.  Abgesehen vom Regen, war es ein gelungener Event, erfreulich,  trotz des Wetter´s waren so einige Zuschauer und Anfeuerer auf der Strecke. Vier Mitglieder aus der aktiven Vorstandschaft bzw. Ausschuß sind beim Alpentriathlon am Start und nach wie vor stellt der SC die größte Helfergruppe.

Bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten, Sponsoren und den Helfern, die stundenlang im Regen ausharrten. Besonderen Dank an Projektleiterin Julia Kraut, die leider die ausrichtende Agentur verlassen wird .

Seitenaufrufe: 45

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Skiclub Schliersee sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Skiclub Schliersee

Sponsoren unseres Internetauftrittes. SCS-Mitglieder erhalten dort 10% bzw. 15% Rabatt:




Bergzeit


 

 

© 2018   Erstellt von SCS.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen