Skiclub Schliersee

Unsere Schwimmer waren heuer erstmalig beim 34. Erdinger Vergleichsschwimmen vertreten. Dabei schlugen sich die jeweils 7 Buben und Mädchen unter den 325 Kindern aus insgesamt 18 Vereinen mehr als wacker. Denn bei mehr als der Hälfte aller Starts sprangen am Ende Top-10-Ergebnisse heraus. Die einzige Medaille holte mit Katharina Dreier (Jg. 2005) die zweitjüngste Schlierseerin. Über 50m Brust mußte sie nach 1:05,06 min nur zwei Chemnitzer Schwimmerinnen den Vortritt lassen. Diese Leistung ist um so beachtenswerter, da Kathi wegen einer schweren Verletzung zuletzt lange pausierte. Knapp am Podest vorbei schrammte Florina Ammerer (Jg. 2003) in 0:42,49 min über 50m Freistil. Wäre sie nur eine halbe Sekunde schneller unterwegs gewesen, hätte es auch für sie Bronze gegeben. Besonders hervorzuheben ist auch der hervorragende 4. Platz von Amelie Merkel (Jg. 2005), die als jüngste Schlierseerin über 50m Rücken in 1:08,32 min ebenfalls beinahe auf dem Stockerl landete.

Wie stark sich die Skiclub-Schwimmer in Erding präsentierten, zeigen auch die vier neuen Vereinsrekorde, die sie auf den gerade einmal sechs geschwommenen Strecken erzielten. Johanna Mommsen (Jg. 2000) blieb dabei mit ihrer Zeit über 50m Brust von 0:49,71 min als erste Schlierseerin unter der 50-Sekunden-Grenze. Bei den Buben pulverisierte der ein Jahr ältere Patrick Stahl auf der gleichen Strecke die bisherige Bestmarke von Jonas Erkenbrecher um fast acht Sekunden auf nunmehr 0:45,89 min! Über jeweils 50m Freistil (0:33,54 min) und Rücken (0:44,70 min) unterbot er ebenfalls die bestehenden Rekorde deutlich und erzielte somit bei seinen drei Starts drei neue Vereinsbestzeiten.

Die tollen Leistungen der Skiclub-Schwimmer waren in erster Linie auf die teils deutlichen Verbesserungen der Schwimmtechniken zurückzuführen. So haben es beispielsweise mit Amelie Merkel und Katharina Dreier die beiden Jüngsten geschafft die 50m Freistil komplett im Kraulstil zurückzulegen. Das macht Trainerin Petra Baumbach besonders stolz, da sie das den beiden Mädels im Vorfeld nicht zugetraut hatte.

Reserven waren aber vor allem bei den Starts und Wenden auszumachen. Womit die Schwerpunkte der nächsten Trainingseinheiten schon ausgemacht sind. Bis zu den Kreismeisterschaften am 22. Juni in Rottach-Egern gibt es dazu noch genügend Gelegenheit.

Top-10-Ergebnisse.doc

Protokoll.pdf

Seitenaufrufe: 172

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Skiclub Schliersee sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Skiclub Schliersee

Sponsoren unseres Internetauftrittes. SCS-Mitglieder erhalten dort 10% bzw. 15% Rabatt:




Bergzeit


 

 

© 2019   Erstellt von SCS.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen