Skiclub Schliersee

Skiclub-Nachwuchs bei Miesbacher Schülertriathlon erfolgreich

Der 23. Miesbacher Schülertriathlon war für unsere Nachwuchsathleten heuer wieder ein voller Erfolg. Trotz krankheitsbedingtem Ausfall einiger Kinder im Vorfeld der Veranstaltung, nahmen 32 Skiclub-Kinder die drei Disziplinen in Angriff. Das ist mal wieder ein neuer Vereinsrekord.

Den Grundstein legten sie am Freitag beim Schwimmen im Miesbacher Warmbad, wo bei frischen 13°C je nach Altersklasse 30m, 60m oder 120m geschwommen werden mußte. Unsere Kandidaten für vordere Platzierungen brachten sich da schon einmal in Position. Florina Ammerer (Jg. 2003) und Alina Baumbach (Jg. 2006) schafften jeweils die Bestzeiten in ihren Altersklassen.

Am gestrigen Sonntag zeigte sich beim Laufen und Radeln im Gewerbegebiet Nord häufiger die Sonne, sodaß uns ein Matschwetter wie im letzten Jahr, daß zu einigen Stürzen auf der Radstrecke führte, erspart blieb. Dennoch hatten wir einen Ausfall beim Radeln zu verzeichnen. Andreas Pomper (Jg. 2007) stürzte durch einen Fahrfehler auf den Asphalt und mußte leider verletzungsbedingt aufgeben. Alle anderen Skiclub-Kinder konnten ihre Positionen zumeist halten, die schwächeren Schwimmer sogar ausbauen. Beim abschließenden Lauf galt es, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren und den Wettkampftag erfolgreich zu beenden.

Am Ende standen fünf Titel sowie einmal Silber und zweimal Bronze und viele Platzierungen unter den Top ten zu buche, vor allem gab es jedoch ausnahmslos strahlende Gesichter - sowohl bei den Kindern, als auch den stolzen Eltern und Verwandten. Denn jeder Teilnehmer erhielt bei der Siegerehrung eine Medaille, die drei Besten dazu einen Pokal.

In den beiden ältesten Jahrgängen konnte der Skiclub wie im vergangenen Jahr die Titel verteidigen, wobei es jeweils die Geschwisterkinder der Vorjahressieger waren, die dies schafften. Samuel Zellinger (Jg. 2004) trat die Nachfolge seines Bruders Elias an, Florina Ammerer die ihrer Schwester Lisa-Marie. Samuel hatte seinen Rückstand von mehr als einer Minute nach dem Schwimmen durch eine starke Radleistung bereits in einen komfortablen Vorsprung umgewandelt und brachte diesen durch eine kontrollierte Laufleistung ins Ziel. Anders herum war es bei Florina. Sie hatte bereits nach dem Schwimmen einen Vorsprung von fast zwei Minuten auf die am Ende Zweitplatzierte, sodaß sie in den beiden Landdisziplinen durch solide Leistungen die Spitzenposition souverän verteidigte.

Eine äußerst geschlossene Mannschaftsleistung vollbrachten die Buben der Jahrgänge 2005/2006. Alle drei gestarteten Skicluber schafften es nämlich unter den 21 Teilnehmern in die Top sechs, zwei sogar aufs Stockerl. Jonathan Oberleitner erzielte in allen drei Disziplinen die jeweils zweitbeste Leistung, was ihm am Ende nach dem undankbaren vierten Platz des Vorjahres den Gesamtsieg bescherte. Kajetan Flegel sicherte sich durch eine tolle Laufleistung am Ende die Bronzemedaille.Von Disziplin zu Disziplin weiter nach vorne arbeitete sich Vitus Lange. Nach dem Schwimmen auf Platz zehn, nach dem Radeln bereits Siebenter, verbesserte sich der Fischbachauer beim Laufen noch einmal um einen Platz und wurde am Ende sehr guter Sechster.

Ebenfalls zwei Stockerlplätze gab es in derselben Altersklasse bei den Mädels. Elena Foth verbesserte sich gegenüber dem Vorjahr um einen Rang und belohnte sich mit der Silbermedaille, wobei sie erst beim abschließenden Lauf ihren Vorsprung von bis dato 13 Sekunden auf die spätere Siegerin aus der Hand gab. Alina Baumbach, nach dem Schwimmen Führende, wurde starke Dritte. Anna Schnitzenbaumer hatte es ihrer super Radzeit zu verdanken, daß sie im Feld der 22 Starterinnen Achte wurde. Marlene Dettmann kam auf Platz 17.

Im Jahrgang 2007 brachte Florian Wörfel in allen drei Teildisziplinen ausgeglichene Leistungen und wurde 16.

Ebenfalls ein hervorragendes Mannschaftsergebnis erzielten die Mädels desselben Jahrgangs. Unter den 32 Starterinnen konnten sie sich alle unter die besten elf schieben. Sophie Müller setzte dabei ihre Siegesserie fort, denn seid sie am Schülertriathlon teilnimmt, mußte sie sich noch nie geschlagen geben. Ihre Schwester Leonie wurde Sechste, Sofia von Mengershausen Neunte und Annika Oberleitner Elfte.

Gleich fünf Buben stellte der Skiclub im Jahrgang 2008. Im Starterfeld der 50 Teilnehmer konnte Finn-Luis Ammerer zwar keine der drei Disziplinen für sich entscheiden. Da er sich aber immer im Vorderfeld platzieren konnte, konnte er am Ende jedoch seinen Vorjahressieg wiederholen. Lukas Grill, vergangenes Jahr noch 24., wurde heuer starker Siebenter, Philip Maier landete auf Rang zehn, Christian Wörfel auf Rang 20 und Triathlon-Neuling Jonny Grabmaier auf Rang 44.

Unter den 48 Starterinnen bei den Mädchen dieses Jahrganges konnten sich unsere beiden Skiclub-Mädels ebenfalls weit vorn platzieren. Anna Hafner wurde Achte und Carina Kreutner 12..

Bei den ein Jahr jüngeren Mädels brachten es zwei unserer drei Akteure auf einen einstelligen Gesamtplatz. Marita Oberleitner wurde nicht zuletzt dank ihrer tollen Schwimm- und Radleistungen starke Fünfte, zwei Plätze dahinter folgte Theresa Wanninger bei ihrem Triathlon-Debüt, Fabienne Nadjar landete unter den 42 Teilnehmerinnen auf Platz 16.

Gute Platzierungen im Mittelfeld gab es am Ende für unsere Starter im Jahrgang 2010. Allesamt Neulinge, wurde bei den Buben Valentin Schröter 18., Anian Forster 24. und bei den Mädels Catherine Wehrmann 14. und Faye Schirsner 25.

Bei den Jüngsten, den Bambini, stellte der Skiclub ebenfalls drei flotte Teilnehmerinnen. Linda Oberleitner kam dank ihrer schnellen Radzeit in der Endabrechung auf den achten Platz, unsere mit sechs Jahren jüngste Teilnehmerin Emilia Nadjar wurde tolle Zehnte und Marina Greipl 20..

Genauso wichtig wie die zählbaren Leistungen waren aber der Teamgedanke, der Zusammenhalt und das gegenseitige Unterstützen aller Skiclub-Teilnehmer, egal ob sie am Ende in den Ergebnislisten weiter vorne oder hinten zu finden waren. Vor allem deshalb ist der Skiclub an diesem Wettkampfwochenende sehr positiv aufgefallen.

Ergebisse der Skiclub-Starter: Ergebnisse%20Skiclub-Starter.doc

Gesamtergebnis: Gesamtergebnis.pdf

Seitenaufrufe: 91

Kommentar

Sie müssen Mitglied von Skiclub Schliersee sein, um Kommentare hinzuzufügen!

Mitglied werden Skiclub Schliersee

Sponsoren unseres Internetauftrittes. SCS-Mitglieder erhalten dort 10% bzw. 15% Rabatt:




Bergzeit


 

 

© 2018   Erstellt von SCS.   Powered by

Badges  |  Ein Problem melden  |  Nutzungsbedingungen